Ein heißer Tag

Nachdem wir es heute ausnahmsweise geschafft hatten, schon um acht Uhr aufzustehen (trotz einer weiteren sehr lauten Nacht in Bangkok) lag ein langer Tag vor uns.
Den ursprünglichen Plan, heute den Großen Palast und die Tempelanlangen zu besuchen gaben wir auf, nachdem sich Silvio ein paar Sandalen gekauft hatte, die nach drei Schritten auseinander fielen. Nach einer relativ zügigen Umtauschaktion im Schuhladen, nahmen wir uns ein Tuk-tuk um zum Bahnhof zu fahren. Der Fahrer verlangte für die Fahrt zuerst viel zu viel - was zu erwarten war. Glücklicherweise kannten wir den normalen Preis für diese Fahrt, so dass wir nur einen kleinen Ausländeraufschlag zahlen mussten.
Im Bahnhof erkundigten wir uns nach dem Zug nach Aranyaprathet, den wir morgen früh um 5:55 nehmen werden.
Vom Bahnhof aus fuhren wir mit der nagelneuen und scheinbar noch ziemlich unbekannten U-Bahn zum Lumpini-Park, einer grünen Oase inmitten von Bangkok. Nach einer kurzen Pause fuhren wir mit dem Sky-Train, der über dem Chaos der Straßen entlang führt, zum Fluß.
Mit dem Boot ging es zum Wat Po, der Tempel des liegenden Buddhas. Durch die erdrückende Hitze und die und die riesigen Menschenmassen abgeschreckt, verzichteten wir für heute auf den Besuch weitere Tempel und fuhren mit dem Boot zurück zum Guesthouse.
Mittlerweile haben wir unsere Pässe samt Visum für Kambodscha wieder, die Rucksäcke sind gepackt und wir müssen nur noch etwas Verpflegung für die lange Reise nach Siem Reap einkaufen. Morgen früh um kurz vor sechs fährt unser Zug in Richtung Grenze.

Hm, FrühstückTuk-tukUrtierWarm issesThe reclining BuddhaKao-San-Road

3 Reaktionen zu “Ein heißer Tag”

  1. Jig

    Hej Thai-Dudes, schön dass es euch gut geht und euch das “Urtier” nicht aufgefressen hat. Wünsch Euch nen juten tripperfreien Trip (Wortspiel:-) ) zur Grenze. Bis die Tage, hab euren Blog schon abonniert und werde Euer Abendteuer neidisch verfolgen.
    Bleibt heil und gesund … ciaoi aus StuggiBuggy

  2. bjoern

    bangkok - geil! was fuer ne stadt…wenn ich diese bilder sehe, steigt mir gleich wieder dieser typische bangkok geruch in die nase. damn!

  3. Silvio

    …und die Sandalen halten immernoch……